Ruhe im Alltag

Schlagwort

Resilienz

Die zwölf Bausteine des Lebenserfolgs

Erfolg ist die Kombination von richtiger Einstellung, Zielbewusstsein, Methodik und der Anwendung der richtigen Werkzeuge. So gewagt es auch klingen mag, Erfolg ist nicht vollständig, jedoch in hohem Maße planbar. Du kannst dich auf Erfolg programmieren. Nein, das wird kein… Weiterlesen →

Chefkritik die funktioniert. Teil 2

Kritikgespräche werden zumeist als schwierig und unangenehm empfunden. Durch richtige Methodik und mit professioneller Kommunikation sind sie jedoch in hohem Maße eine Chance um unerwünschte Zustände und Verhaltensweisen zu verändern.

Stress verringern in 60 Sekunden

Auf den ersten Blick klingt das reißerisch und unglaubwürdig. Tatsächlich handelt es sich um eine bewährte Profitechnik um hohe Stressbelastungen schnell abzubauen. Die Methode war ursprünglich für Personen gedacht, für die schnelle und wirkungsvolle Stresskontrolle lebenswichtig ist. Die Wirksamkeit ist… Weiterlesen →

Stresskiller Schlaf

Du bist im Dauerstress und fährst hart am Limit. Morgens früh raus abends spät ins Bett. Deine Nerven liegen blank. Wahrscheinlich hast du Schlafstörungen. Das ist kein Zufall, Schlafstörungen sind nicht nur die Folge von Stress, sondern eine häufig übersehene… Weiterlesen →

Richtige Problembewertung – weniger Stress

Die hohe Komplexität und Schnelllebigkeit des modernen Lebens, bewirkt häufig ein Gefühl der Überforderung. Ständig werden wir mit neuen Problemen und Anforderungen aus den unterschiedlichen Lebensbereichen konfrontiert. Alles kommt auf einmal, alles erscheint uns furchtbar dringend. Kurzum wir sind schwer… Weiterlesen →

Stress Management: 7 praktische Tipps zur Stressreduzierung (Teil 2 von 2)

Effektives Stress Management beruht auf vorausschauendem Denken und Handeln. Es geht nicht darum „möglichst viel, möglichst schnell zu schaffen“, sondern sich auf das konzentrieren das dich weiterbringt und deine Lebensqualität verbessert.

© 2017 Ruhe im Alltag — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑